Sandjan: Umschlossen von großen Teppichgebieten wie Hamedan, Bidjar, Kazvin und Mianeh liegt in West-Persien der Bezirk Sandjan. Hier wird der Sandjan Teppich im Hausfleiß von Bauern produziert. Für Kette und Schuss wird Baumwolle verwendet und für den Flor gute Wolle aus eigener Zucht.

Bei Sandjan konnte man keinen eigenen Stil entwickeln, da die Einflüsse von den Umliegenden Provinzen zu groß waren. Als das Gebiet in früherer Zeit noch kaum bereist wurde, sind die Teppiche nach dem Umschlagsplatz Hamedan benannt oder allgemein als Mossul bezeichnet worden. Deshalb richtet sich der Sandjan-Teppich großteils nach Hamedan. Es gibt jedoch auch welche, die dem kurdischen Kolyai sehr ähnlich sind.

 

Weitere Bilder zu Sandjan.