Kaschkuli: Ein Unterstamm der Gashgai, sind die Kaschkuli. Auch sie zählen zu den Turkvölkern und sprechen einen türkischen Dialekt. Die Teppiche werden bei den Kaschkuli auf einem liegenden Knüpfstuhl mit türkischen Knoten angefertigt. Die fein geknüpften Nomadenteppiche dieses Stammes gehörten immer schon zu den hochwertigsten Perser-Teppichen.

Für den Kaschkuli wird nur die beste Bergschafwolle (selten teure Korkwolle) ausgewählt, die vorwiegend mit Pflanzenfarben eingefärbt wird. Bei den Kaschkuli-Teppichen überwiegen die Kompositionen aus roten und goldfarbigen Tönen. Kleinornamentig, ohne einengende Feldecken und oft von ergreifender Naivität, ist jeder Kaschkuli-Teppich ein Botschafter der unverfälschten Nomadenkultur.

 

Weitere Bilder zu Kaschkuli.