Der echte persische Gabbeh ist ein hochwertiger wolliger und eher hochfloriger Nomaden-Teppich aus Südpersien, Provinz Fars. Die qualitativ sehr hochwertigen Originale werden ausschliesslich in der Umgebung von Shiraz von den Ghashgai-Nomaden und Halbnomaden geknüpft. Der mystische Musterschatz alter Nomadenvölker ist so arrangiert, dass eine fast moderne Bildwirkung entsteht.

Ursprünglich wurde Gabbeh ausschließlich für den Eigenbedarf der Gaschgainomaden hergestellt. Wahrscheinlich wurde dieser hochflorige Teppich (ca.15-25 mm) als Schlafunterlage verwendet. Heute zählen sie zu den modernen persischen Teppichen. Gabbeh sind relativ grob und dick geknüpfte Teppiche, die eine großflächige Farbaufteilung haben. Durch den hohen natürlichen Gehalt an Lanolin (Wollfett) hat der Gabbeh einen angenehm sanften und natürlichen Glanz.

Nur echte südpersische Gabbeh werden im Gegensatz zu den indischen Plagiaten meist aus wertvoller handversponnener Schafwolle, welche mit Naturfarben gefärbt ist, hergestellt. Da das Wollmaterial, das auch im Grundgewebe verwendet wird, von ungewöhnlicher guter Qualität ist, erzielt und besitzt dieser Teppich auch einen hohen Gebrauchswert. Im Gegensatz zu den indischen Nachknüpfungen hat der persische Gabbeh so gut wie keinen lästigen Wollabrieb. Unsere echten Gabbehs flusen von Anfang an nicht!

Achtung! Sollten in einer Teppichbeschreibung Worte wie: Ind. - Handgetuftet - Indo oder Baumwolle vorkommen, so handelt es sich um keine echten Originale aus Persien.

Das Arbeitbedingungen und Lohn der Knüpfer im Iran im Vergleich zu indischen Knüpfern sozial verträglich ungleich und besser sind, ist eine Tatsache. Kinderarbeit gibt es im Iran praktisch keine. In Indien ist Kinderarbeit nach wie vor eines der großen ungelösten Probleme.

Die geringen Mehrausgaben für einen echten persischen Gabbeh, haben sich durch den höheren Gebrauchswert bald amortisiert. Nebenbei ist das Original auch noch der schönere Teppich.

Die echten Gabbeh-Teppiche kommen ausschliesslich aus Südpersien und sind in Strapazierfähigkeit und Wollqualität deutlich besser, als die Plagiate aus Indien.

Nur bei den persischen Gabbeh-Amalehbaft-Kaschkulibaft-Loribaft-Rizbaft-Teppichen wird hochwertige handversponnene Schafwolle und auch Pflanzenfarbe verwendet, bei den indischen Kopien ist es billige Maschinenwolle und synthetische Farbe.

 

Weitere Bilder zu Gabbeh.