Nach dem Ghadimi, dem Afschar-Kamo und dem Gaschgai-Spirit ist der Afschar-Tabii ein weiteres Projekt das Mesgarzadeh im Iran umgesetzt hat. Ziel ist bei diesem extrem strapazierfähigen Sumack-Kelim, die Wiederbelebung alter Nomadenkunst, in Verbindung mit überdurchschnittlich hoher Qualität und bestem Material.

Hergestellt wird in einem kleinen süd-ostpersischen Dorf, ganz in der Tradition persischer Volkskunst. Bauern und sesshafte Nomaden erzeugen diesen Kelim in Hausfleiss und daher ohne Zeitdruck.

Dabei verwenden wir ausschliesslich hochwertige, handversponnene Schafwolle und genau dieses edle Wollmaterial, macht den gravierenden Unterschied zu den üblichen Sumack- und Suzanikelims aus, welche immer aus Maschinenwolle hergestellt sind. Die handversponnene Schafwolle verleiht dem Afschar-Tabii seine einzigartige Schönheit und herausragende Qualität

Mehr Informationen über handgesponnenen Schafwolle finden Sie unter diesem Link

Der Sumack-Kelim ist eine sehr zeitaufwendige und haltbare Handarbeit in der Technik des umschlingenden Wickelns. Das mustergebende Garn wird auf der Sichtseite über 4 Kettfäden geführt, dann zur Abbindung auf der Rückseite um 2 Kettfäden geschlungen, um dann wieder an der Oberfläche mustergebend weitergeführt zu werden. Ein wollener, solider Schussfaden gibt dem Gewebe zusätzlichen Halt. Schuss und Kette sind, wie bei echten Nomadenteppichen üblich, aus reiner Schafwolle. Die Teppichdicke beträgt ca. 3-4 mm.

Bei unserem Afschar-Tabii ist das Wollmaterial handgesponnen und mit Pflanzenfarben gefärbt. Den Einkauf dieser sehr wertvollen Materialien erledigen wir ebenfalls selbst, nur so ist gleichbleibend hohe Qualität, zum bestmöglichen Preis machbar.

Bei normaler Beanspruchung hält dieser ausgesprochen robuste Sumack-Kelim, genau so lange wie ein guter geknüpfter Teppich. Obwohl diese besonders guten Sumack-Kelims sehr steif und stabil sind, empfiehlt sich auf glattem Boden eine rutschfeste Teppichunterlage. Diese können Sie passgenau bei uns gleich mitbestellen.

Ein sicheres Indiz für die hohe Haltbarkeit ist auch, dass es doch noch sehr viele (und auch sehr wertvolle) antike (über 100 Jahre alte) Sumack-Kelims gibt. Angemerkt sei noch, dass Sumack-Kelims nichts mit den weit verbreiteten gewebten Kelims zu tun haben. Gewebte Kelims sind viel einfacher und in einem Bruchteil der Arbeitszeit herzustellen.

 

Weitere Bilder zu Afschar-Tabii.